Die 2. Röhrl-Klassik kürt ihre Sieger

Team Nord-Ostsee-Classics mit Gerd Lambert und Michael Loerke gewinnt die 2. Auflage der Orientierungsfahrt von 140 historischen Porsche durch Bayern und Baden-Württemberg.



Rothenburg ob der Tauber, 13. Mai 2022 – Nach drei Tagen und 750 gefahrenen Kilometern stehen die Siegerinnen und Sieger der Röhrl-Klassik fest: Das Team Nord-Ostsee-Classics mit Gerd Lambert und Co-Pilot Michael Loerke gewinnt auf einem Porsche 911 SC Targa, Baujahr 1979, die zweite Ausgabe der Porsche-Oldtimer-Rallye. Die Röhrl-Klassik führte von 10. bis 13. Mai 140 Teams durch den Norden Bayerns und Baden-Württembergs. An den zweieinhalb Fahrtagen galt es 20 Wertungsprüfungen und zahlreiche Durchfahrtskontrollen zu absolvieren. Am Ende hatte das Team Lambert/Loerke klar die Nase vorn. Den Zweiten Platz belegte das Team Jörn Rompel und Sabine Birnbach in einem Porsche 911 S von 1972. Dritte wurden Christoph und Martina Ditting in einem Porsche 911 2.4 T Targa, Baujahr 1973.

Röhrl im Mittelfeld – und bei den Fans Walter Röhrl, zweifacher Rallye-Weltmeister, Motorsport-Legende und Namenspatron der Röhrl-Klassik, war auch in diesem Jahr dabei. Gemeinsam mit Beifahrer Rafael Diez erreicht den 69. Platz – auf drei verschiedenen Fahrzeugen, einem Porsche 993 Turbo, Baujahr 1997, einem Porsche 911 (Nachbau der Bavaria Rallye 1970), Baujahr 1968 sowie einem Porsche 993 S, Baujahr 1997. Besser abgeschnitten hat Schauspieler Hinnerk Schönemann: Gemeinsam mit Jens Herkommer belegt er in der Endabrechnung den respektablen 18. Rang. Walter Röhrl über sein Abscheiden: „Hier ging es mir nicht um sportliche Performance. Hier standen ganz klar die Teams und die Fans entlang der Strecke im Mittelpunkt. Ich habe schon lange nicht mehr in so kurzer Zeit so viele Autogramme gegeben. Es war wunderbar. Genau so soll die Röhrl-Klassik sein.“

Rallye-Legende Walter Röhrl und Rafael Diez als Co-Pilot im Porsche 911 S aus dem Jahr 1968 unterwegs am zweiten Tage der 2. Röhrl-Klassik.

Die zweite Auflage – ein voller Erfolg Peter Göbel, fünfmaliger deutscher Rallyemeister, sportlicher Leiter der 2. Röhrl-Klassik und Inhaber der Agentur Plusrallye zeigt sich über den Verlauf der 2. Röhrl-Klassik mehr als zufrieden: „Sportliche Herausforderungen, außergewöhnliche Strecken und begeisternde Landschaften. Das will die Röhrl-Klassik bieten und das ist ihr – nach allem, was wir bisher gehört haben – bei der zweiten Auflage auch mehr als gelungen. Gemeinsam mit dem Verlag Delius Klasing freuen wir uns auf die dritte Röhrl-Klassik. Wir arbeiten schon heute daran.“

Tim Ramms, Geschäftsführer des veranstaltenden Delius Verlags über die zweite Auflage der Röhrl-Klassik: „Wir haben hier gemeinsam mit Peter Göbel ein Format geschaffen, das sich binnen kürzester Zeit in der Szene etabliert hat und vom Kalender historischer Oldtimer-Events nicht mehr wegzudenken ist. Ich freue mich schon jetzt auf die kommende Auflage der Röhrl-Klassik.“

Eines der vielen Highlights der Röhrl-Klassik: Ein Sportflugzeug mit einem riesigen Röhrl-Klassik-Banner am Schlepptau über den 140 historischen Porsche auf dem Flughafen Mainbullau.

Die Röhrl-Klassik geht steil und quer Die Röhrl-Klassik ist eine Oldtimer-Rallye für klassische Porsche. Keine Rallye im herkömmlichen Sinne, sondern eine Orientierungsfahrt mit Gleichmäßigkeitsprüfungen im Rahmen der Straßenverkehrsordnung. Bei insgesamt 20 Wertungsprüfungen, die über die Gesamtdistanz verteilt sind, müssen die Teams eine vorgegeben Strecke in einer bestimmten Zeit absolvieren. Zu den Highlights der 2. Röhrl-Klassik gehören neben den mittlerweile obligatorischen Parallelprüfungen auf Flughäfen auch eine Super-Spezial-Wertungsprüfung im oberfränkischen Brunn. Mehr als 1.200 Fans haben sich in dem kleinen Rallye-verrückten Örtchen versammelt, um die Röhrl-Klassik und Namensgeber Walter Röhrl zu feiern. Da ließ es sich die Rallye-Legende Röhrl nicht nehmen ein paar Show-Runden zu drehen, bei denen er die Kurven auf abgesicherten Terrain spektakulär quer genommen hat. Steil wurde es nahe dem nord-württembergischen Boxberg: Auf dem großen Test-Oval ging es während einer Wertungsprüfung sogar durch die Steilkurve. Für viele Teams war das eine Premiere.

140 Teams am Start Zentraler Veranstaltungsort der 2. Röhrl-Klassik war das mittelalterliche Rothenburg ob der Tauber. Für die zweite Auflage der Röhrl-Klassik waren nur luftgekühlte und Transaxle-Porsche zugelassen. Zugelassen waren die Typen 356, 911 bis einschließlich Typ 993, alle 912, 914, 924, 928, 944 und 968 und besondere Fahrzeuge wie zum Beispiel der legendäre Porsche 959 – alle bis Baujahr 1998.

Die Röhrl-Klassik geht steil: Eine Wertungsprüfung absolvierten die 140 historischen Porsche in der Steilkurve des Bosch-Testovals im nord-württembergischen Boxberg. Ein einmaliges Erlebnis für viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Über die Röhrl-Klassik Die Röhrl-Klassik ist eine Oldtimer-Rallye für klassische Porsche. Keine Rallye im herkömmlichen Sinne, sondern eine Orientierungsfahrt mit Gleichmäßigkeitsprüfungen im Rahmen der Straßenverkehrsordnung. Für die zweite Auflage sind nur luftgekühlte und Transaxle-Porsche bis zum Baujahr 1998 zugelassen, die Teilnehmerzahl ist auf 140 Fahrzeuge begrenzt. Walter Röhrl, legendärer Rallye-Weltmeister, ist nicht nur Namensgeber und Schirmherr der Veranstaltung, er ist aktiver Teilnehmer und tauscht seinen Rallye-Montur gegen eine bequeme Schiebermütze und ein legeres Polohemd. Die 2. Röhrl-Klassik findet von 10. bis 13. Mai in Bayern und Baden-Württemberg statt und führt durch die Landschaften in den Regionen Mittel-, Unter- und Oberfranken, Main-, Tauber- und Altmühltal sowie Oberpfalz, die Fränkische Schweiz und den Spessart.


Pressekontakt
Agentur Plusrallye
c/o Klaus Papp
Tel.: +49 – (0) 160 – 99 82 85 37
Mail: media@roehrl-klassik.de


Pressefotos sind hier abrufbar >>
Bitte beachten sie im Downloadbereich die Fotohinweise neben den Bildern.

Start frei zur 3. Röhrl-Klassik – die Nennung beginnt am 01.04.2024

Weil nach zwei sehr erfolgreichen Events in Mecklenburg-Vorpommern und Rothenburg ob der Tauber nun mit noch mehr Nennungen gerechnet...

Sauer macht lustig – tolle Pausen, tolle Stationen, einsame Straßen – die dritte Röhrl-Klassik nimmt Formen an

Zwei Jahre sind ein bisschen kurz, um von einer Tradition zu sprechen, aber die 2022 erstmals ausgetragene Röhrl-Klassik war...

Die Eckdaten stehen fest – die dritte Röhrl-Klassik findet vom 18.-21.09.24 in Winterberg statt

Und damit können sich alle Röhrl- und Porsche-Fans nun einen roten Strich im Kalender 2024 machen. Nach der Premiere...